Einsatz Nr. 106

Am Sonntag, 22.12.2013 gegen 16:20 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren aus Grambin, Leopoldshagen, Bellin und Mönkebude nach Leopoldshagen gerufen. Gemeldet war ein Feuer. Am Einsatzort angekommen fanden wir einen Haufen mit Unrat und Stroh vor, der brannte. Wir konnten den Einsatzort schnell wieder verlassen. Nur unser TLF24/50 blieb vor Ort um die Löschwasserversorgung zu sichern. Der ELW1, LF16/12, RW1 und der MTW begaben sie geschlossen zurück. Im Einsatz waren 21 Kameraden, 4 weitere Kameraden waren in Reserve im Gerätehaus.

Einsatz Nr. 105

Am Samstag den 14.12. wurden wir gegen 12.30 uhr zu einer Ölspur im Stadtgebiet gerufen. Die Ölspur wurde abgestumpft und der Einsatz konnte gegen 14.45 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren die LF16/12,RW1 und der MTW mit insgesamt 10 Kameraden sowie das TLF Bellin mit 2 Kameraden

Einsatz Nr. 104

Auch am Sonntag, 08.12.2013 ließen uns die Folgen des Orkantiefs "Xaver" nicht in Ruhe. Um 14:25 Uhr wurden wir auf die Landstraße zwischen Ueckermünde und Bellin, Höhe Berndshof gerufen. Dort drohten mehrere Bäume auf die Straße zu stürzen. Mit Hilfe der DLK 23/12 und des RW1 wurden die Bäume runtergenommen. Im Einsatz waren außerdem noch der ELW1, LF16/12, LF8/8 sowie der MTW mit insgesamt 24 Kameraden. Die Straße war für die Dauer des Einsatzes um 16:15 Uhr voll gesperrt.

Einsatz Nr.103

Am 07.12.2013 sind wir gegen 10 Uhr telefonisch in den Grünen Weg gerufen worden. Dort hatte das Sturmtief Xaver eine große Tanne in Schieflage gebracht und drohte nun auf ein angrenzendes Mehrfamilienhaus zu stürzen. Der Baum wurde mittels der Drehleiter und 3 Kameraden abgenommen. Der Einsatz konnte gegen 13 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 102

"Weihnachtsbaum auf dem Markt droht umzustürzen", war die nächste Einsatzmeldung am 06.12.2013 um 18:15 Uhr. 17 Kameraden eilten zum Markt und sicherten den Baum. Dieser hatte sich durch den Sturm etwas aus der Verankung gelöst. Durch ein schnelles Eingreifen konnte aber ein Umstürzen verhindert werden. Im Einsatz waren der ELW1, LF16/12, RW1 und die DLK 23/12 bis 19:05 Uhr.

Einsatz Nr. 96 -101

Weiter ging es mit den Sturmschäden am 06.12.2013 um 09:30 Uhr. Benötigt wurde unsere DLK 23/12 für die Beseitigung  in Leopoldshagen, Zarowmühl sowie an zwei Einsatzstellen in Ueckermünde. Beendet wurden die Einsätze um 13:10 Uhr.

Einsatz 92 - 95

Der Orkan "Xaver" ging auch an uns nicht spurlos vorbei. Ab 22:05 Uhr waren wir an verschiedenen Einsatzstellen mit der Beseitigung von Sturmschäden beschäftigt. Einsatzorte waren zwischen Bellin und Vogelsang, in Berndshof und Richtung Hoppenwalde. Aber auch auf dem Gelände des AMEOS Klinikums wütete der Sturm. Ein Baum wurde entwurzelt und stürzte auf "Haus 10". Dieses wurde umgehend evakuiert. Zur Unterstützung forderten wir das THW aus Pasewalk an. Der Einsatz konnte um 02:40 Uhr beendet werden. Insgesamt waren 17 Kameraden mit den Beseitigungen beschäftigt.

Einsatz Nr. 91

Am 5.12.2013 um 10:03 Uhr wurden wir zu einer Ölspur zwischen Ueckermünde und Eggesin gerufen. Für die Beseitigung benötigten wir 5 1/2 Säcke Ölbindemittel. 14 Kameraden waren bis 11:35 Uhr unterwegs. Im Einsatz waren der ELW1, LF16/12, RW1 und der MTW.

Einsatz Nr. 90

Am 30.11 wurden wir gegen 21.11 Uhr zu einem gemeldeten Gasgeruch in die Ueckerstraße gerufen. Am Einsatzort stellte sich dann schnell herraus das es sich um einen Fehlalarm handelte. Der Einsatz konnte um 21.50 beendet werden und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren die LF 16/12, TLF 24/50 und der MTW mit insgesamt 19 Kameraden.

Einsatz Nr 89

Kaum war der letzte Einsatz verdaut, schrillten schonwieder, genauer gesagt um 13:53 Uhr unsere Funkmeldempfänger. Diesmal ging es hinter den Einkaufsmarkt "Penny" in der Chausseestraße. Dort war ein Ödlandbrand gemeldet. Da dieser sehr rasch bemerkt wurde, konnten die Flammen ohne ein Übergreifen auf den Markt gelöscht werden. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12 sowie der RW1 mit 18 Kameraden. Außerdem die Kameraden der Feuerwehr Bellin. Der Einsatz konnte um 15:00 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 88

Zur Mittagszeit am 29.11.2013 wurden wir um 12:15 Uhr zu einem Küchenbrand in die Ueckerstraße alarmiert. Am Ort des Geschehens angekommen konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Durch ein schnelles Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden. Im Einsatz waren der ELW1, das LF 16/12 mit 15 Kameraden sowie die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bellin. Beendet wurde der Einsatz um 13:00 Uhr

Einsatz Nr. 87

Am 28.11.2013 wurden wir um 17:55 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort war erneut die Brandmeldeanlage im Gymnasium in Ueckermünde. Der Einsatz konnte aber abgebrochen werden, da es sich um einen Fehlalarm handelte. 21 Kameraden waren in Reserve im Gerätehaus.

Einsatz Nr.86

Am Sonntag dem 24.11.2013 wurden wir gegen 14.13 Uhr mit der Gesamtschleife alarmiert. Einsatzstichwort war die Brandmeldeanlage im Gymnasium Ueckermünde. Am Einsatzort stellte sich dann schnell herraus das es sich um einen Fehlalarm handelt. Im Einsatz waren der ELW 1, LF16/12 sowie das Belliner TLF 23/12 und der MTW mit insgesamt 13 Kameraden. Der Einsatz konnte gegen 14.53 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 85

Am 11.11.2013 um 12:25 Uhr wurden wir zur Unterstütung des Rettungsdienstes, genauer gesagt zur Tragehilfe, gerufen. 10 Kameraden waren bis 13:05 Uhr beschäftigt.

Einsatz Nr. 84

Der nächste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Wieder während unseres wöchentlichen Dienstes, genauer gesagt um 19:00 Uhr. Diesmal ging es ins "Haus Siedenfeld". Es stand unsere alljährliche Einsatzübung auf dem Plan. Unter schwerem Atemschutz wurden 2 vermisste Bewohner gesucht und die taktischen Abläufe gefestigt. Im Einsatz waren 25 Kameraden sowie die Kameraden der Feuerwehr Bellin. Nach kurzer Auswertung beendeten wir den Einsatz um 20:00 Uhr. Die Übung hat gut geklappt. Wir danken allen Beteiligten.

Einsatz Nr. 83

Ein Baum droht auf eine Gartenlaube zu stürzen. So lautete unser Einsatzstichwort am 29.10.2013 um 15:58 Uhr. 17 Kameraden waren bis 17:45 Uhr mit der Gefahrenbeseitigung beschäftigt.

Einsatz Nr. 82

Am 22.10.2013 um 17:45 Uhr wurden wir zu einem Baumhausbrand gerufen. 21 Kameraden waren bis 18:16 Uhr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF16/12 und das LF8/8.

Einsatz Nr. 81

In den frühen Morgenstunden des 08.10.2013, genauer gesagt um 06:55 Uhr meldeten Bürger einen Feuerschein an der Pfarrwiesenallee. Von der Leitstelle wurde uns daher ein Flächenbrand gemeldet. Noch vor dem Ausrücken konnte der Einsatz allerdings abgebrochen werden. 15 Kameraden waren in Bereitschaft im Gerätehaus.

Einsatz Nr. 80

Am 01.10 wurden wir während unseres wöchentlichen Dienstes gegen 19 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort war wieder einmal die Brandmeldeanlage im Ameos Klinikum. Auf der Anfahrt wurde uns durch die Leitstelle Vorpommern Greifswald mitgeteilt, das es sich hierbei um einen erneuten Fehlalarm handelt. Der ELW1,die LF16/12 und das TLF24/50 fuhren dennoch zum Einsatzort um vor Ort die Lage zu erkunden. Dieses mal handelte es sich allerdings um einen böswillig eingeschlagenen Handmelder. Die BMA konnte zurück gesetzt werden und der Einsatz wurde gegen 19.45 Uhr beendet . Im Einsatzwaren ELW1, LF16/12, und das TLF 24/50. Die DLK 23/12 , das LF8 sowie die Feuerwehr Bellin konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Insgesamt waren 25 Kameraden im Einsatz

Einsatz Nr. 79

Am 27.09.2013 wurden wir gegen 22.48 Uhr zu einem gemeldeten Garagenbrand im Ueckermünder Heideweg alarmiert. Jedoch stellte sich noch vor ausrücken herraus, das es sich um einen Fehlalarm handelt. In Reserve waren 18 Kameraden und der Einsatz wurde gegen 22.54 Uhr abgebrochen

Einsatz Nr. 78

Am 25.09.2013 um 14:40 Uhr wurden wir kurz vor unserer Funktionsprobe alarmiert. Gemeldet war eine aufgelaufene Brandmeldeanlage im Haffring. Nach kurzer Lageerkundung konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren der ELW1, TLF24//50, LF16/12, DLK23/12 sowie 16 Kameraden. Beendet war der Einsatz um 15:10 Uhr.

Einsatz Nr. 77

Am 13.09.2013 um 13:00 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort "auslaufende Betriebsstoffe nach VKU" gerufen. 13 Kameraden waren bis 14:00 Uhr mit der Beseitigung beschäftigt. 2 Säcke Ölbindemittel wurden verbraucht. Im Einsatz waren der ELW1, LF 16/12, LF8/8 und der RW1.

Einsatz Nr. 76

Am Morgen des 08.09 wurden wir gegen 6.06 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort: BMA Haffcenter. Am Einsatzort stellte sich schnell heraus, dass es wieder einmal um einen Fehlalarm handelte. Im Einsatz waren der ELW1,die  LF16/12 und das TLF24/50 mit insgesamt 12 Kameraden. Der Einsatz konnte gegen 6.45 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 75

Am 07.09.2013 um 16:16 Uhr sollte es mal wieder ins AMEOS Klinikum Ueckermünde gehen. Dort hatte erneut ein Brandmelder ausgelöst. Der Einsatz konnte noch vor dem Ausrücken abgebrochen werden. In Reserve waren 11 Kameraden.

Einsatz Nr. 74

Zum gleichen Einsatzort wie am Vortag wurden wir am Samstrag um 18:02 Uhr gerufen. Diesmal wurde ein Waldbrand auf der anderen Seite gemeldet. Zum Glück wurde auch dieser wieder schnell bemerkt und es konnte Schlimmeres verhindert werden. Im Einsatz waren das TLF24/50, LF16/12 und das LF8/8 mit insgesamt 17 Kameraden. Beendet haben wir den Einsatz um 18:50 Uhr.

Einsatz Nr. 73

Um 14:26 Uhr am selben Tag schrillten erneut unsere Funkmeldeempfänger. In der Ravensteinstraße wurde ein Flächenbrand gemeldet. Dank schneller Meldung und dadurch schnellen Eingreifens konnte eine Ausbreitung verhindert werden. Im Einsatz waren der ELW1, TLF24/50, LF16/12 mit 11 Kameraden, sowie die Kameraden der Feuerwehr Bellin. Den Einsatz beendeten wir um 15:00 Uhr.

Einsatz Nr. 72

Zu einer weiteren Auslösung einer Brandmeldeanlage wurde wir am 30.08.2013 um 11:21 Uhr gerufen. Diesmal war der Einsatzort der Lidl- Markt in der Innenstadt. Nach kurzer Lageerkundung konnte aber Entwarnung gegeben werden. 11 Kameraden waren bis 12:00 Uhr beschäftigt. Im Einsatz waren der ELW1 und das LF 16/12.

Einsatz Nr.71

Am frühen morgen des 29.08 wurden wir gegen 4.30 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort war wieder einmal die BMA im Krankenhaus. Diesmal ging es in das leerstehende Haus 4. Nach der Erkundung des Einsatzortes konnte ein Fehlalarm festgestellt werden und der Einsatz wurde gegen 5.10 Uhr beendet. Im Einsatz waren ELW1, LF16/12 TLF 24/50 und die Bellin 19 mit insgesamt 17 Kameraden aus Ueckermünde und 3 Kameraden aus Bellin.

Einsatz Nr. 70

Unseren 70. Einsatz sollten wir in den frühen Morgenstunden, genauer gesagt  um 00:55 Uhr des 26.08.2013 absolvieren. Gemeldet war eine aufgelaufene Brandmeldeanlage Iím AMEOS Klinikum Ueckermünde. Der Einsatz konnte aber noch vor ausrücken abgebrochen werden. In Reserve waren 6 Kameraden.

Einsatz Nr. 69

Am 25.08.2013 um 11 Uhr wurden 3 Kameraden telefonisch zu einer Türöffnung in die Neuendorfer Straße gerufen. In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde die Wohnungstür geöffnet. Der Einsatz konnte um 11:45 Uhr beendet werden. Unterwegs waren die LF16/12 und die DLK 23/12.

Einsatz Nr. 68

In den frühen Morgenstunden des 20.08.2013 um 03:37 Uhr wurden wir auf schrille Weise geweckt. Im Haffring war ein Wohnungsbrand gemeldet. In einer Wohnung wurde ein ausgelöster Brandmelder gemeldet. 18 Kameraden der Feuerwehr Ueckermünde und 3 Kameraden der Feuerwehr Bellin überprüften die Wohnung. Zum Glück konnte kein Brand festgestellt werden. Unterwegs waren 5 Fahrzeuge. Der Einsatz konnte um 04:15 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 67

Am 18.08.2013 um 22:21 Uhr schrillten mal wieder unsere Funkmeldeempfänger. Gemeldet war ein Wohnwagenbrand in der Liepgartener Straße. Bei der Ankunft stand der Wohnwagen und der Unterstand in Vollbrand. Die Kameraden, die als erstes zum Brand vorgingen, legten PA an und bekämpften die Flammen. Der Einsatz konnte am 19.08.2013 gegen 02:00 Uhr beendet werden. Unterwegs waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12 und der RW1 mit 21 Kameraden, sowie 2 Kameraden der Feuerwehr Bellin.

Einsatz Nr. 66

Am Vormittag des 13.08 wurden wir telefonisch von einem Bürger darüber informiert, dass sich in Berndshof eine kleine Ölspur befindet. Diese wurde von 4 Kameraden abgestumpft und der Einsatz konnte nach ca. 1 Stunde beendet werden.

Einsatz Nr. 65

Mit dem Einsatzstichwort: Wohnungsbrand im Haffring wurden wir am 09.08.2013 um 09:18 Uhr alarmiert. Schon auf dem Weg zum Einsatzort bekamen wir von der Leitstelle die Information " Wohnungsbrand in voller Ausdehnung, Personen in Gefahr". Am Ort des Gesehens angekommen rüsteten sich sofort 2 Trupps mit schwerem PA aus und gingen zur ersten Lageerkundung vor. Der Qualm in der Wohnung war so dicht, dass man nicht mal die Hand vor Augen sehen konnte. Die beiden ersten Trupps durchsuchten die betroffene Wohnung. Die nachgerückten PA- Kräfte kümmerten sich um die Evakuierung der restlichen Bewohner, die im Aufgang wohnten. Vor dem Block wurden eifirg Leitungen aufgebaut und alles vorbereitet. Der Mieter der Wohnung war zum Glück nicht zu hause. Durch den starken Qualm wurden aber die Möbel stark beschädigt, sodass sie in Absprache mit der Polizei kurzerhand vom Balkon geworfen wurden. Im Einsatz waren der ELW1, LF 16/12, TLF 24/50, DLK 23/12, RW1 mit 20 Kameraden, sowie 4 Kameraden der Feuerwehr Bellin. Nach der Nachbereitung im Gerätehaus beendeten wir den Einsatz um 11:30 Uhr.

Einsatz Nr. 64

Am 03.08.2013 wurden wir um 15:30 Uhr auf den Friedhof gerufen. Gemeldet war ein Containerbrand. In diesem befand sich Laub. 4 Kameraden waren bis 16:15 Uhr mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Im Einsatz waren der ELW1 und das TLF 24/50.

Einsatz Nr. 63

Am 23.07.2013 um 19:50 Uhr wurden wir während unseres Dienstes alarmiert. Einsatzstichwort war Rauchentwicklung aus einem Gulli. Am Ort des Geschehens angekommen wurde der Gulli geöffnet und abgelöscht. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12 sowie 14 Kameraden. Um 20:00 Uhr beendeten wir den Einsatz. 

Einsatz Nr. 62

Am 22.07 wurden wir gegen 16 Uhr mit der Schleife 2 alarmiert. Einsatzstichwort war Türnotöffnung auf dem Klockenberg. Die Tür wurde jedoch schon vom Rettungsdienst geöffnet, somit wurde unsere Hilfe nicht weiter benötigt. Der Einsatz konnte gegen 16.10 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren die LF16/12 ELW1 mit 11 Kameraden.

Einsatz Nr. 61

Später am Abend des 20.07, genauer gesagt um 21.25 Uhr wurden wir abermals alarmiert. Diesmal lautete das Einsatzstichwort: Garagenbrand in der Belliner Straße. Der Einsatz konnte ebenfalls vor dem Ausrücken abgebrochen werden, da die Leitstelle in Greifswald Entwarnung gab. Einsatzende 21.30 Uhr. Es befanden sich 11 Kameraden in Reserve.

Einsatz Nr. 60

Am 20.07 wurden wir gegen 16.10 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort: Rauchentwicklung in einer Wohnung in Bellin. Allerdings konnte der Einsatz noch vor dem Ausrücken weiterer Kräfte abgebrochen werden. Unsere DLK 23/12, die am Feuerwehrfest in Bellin teilnahm, traf als erstes am Einsatzort ein und konnte Entwarnung geben. Grund für die Rauchentwicklung war ein geplatztes Wasserrohr. Im Einsatz waren 3 Kameraden auf der DLK und 9 Kameraden in Reserve.

Einsatz Nr. 59

Zu einer hilflosen Person im verschlossenen PKW wurden wir am 16.07.2013 gegen 14:10 Uhr gerufen. Bei der Anfahrt zum Gerätehaus konnte aber Entwarnung gegeben und der Einsatz abgebrochen werden. In Reserve waren 4 Kameraden.

Einsatz Nr. 58

Um 09:00 Uhr am 15.07.2013 schrillten unsere Funkmeldeempfänger. Grund der Alarmierung war eine Oelspur. Diese verlief von der "Alten Feuerwehr" bis ca. Mitte der Strecke nach Grambin. Ganze 8 Säcke Oelbindemittel wurden verbraucht. Der Einsatz konnte um 10:48 Uhr beendet werden. Unterwegs waren der ELW1, LF 16/12, LF8/8 sowie der RW1 mit insgesamt 12 Kameraden und 2 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bellin.

Einsatz Nr. 57

Am 13.07 wurden wir gegen 20.10 Uhr zu einer Türnotöffnung zum Altergerechten Wohnblock am Tierpark alarmiert. Beim eintreffen am Einsatzort wurde unser eingreifen nicht mehr benötigt. Im Einsatz war unser LF16/12 mit 7 Kameraden. Einsatzende 20.20 Uhr.

Einsatz Nr. 56

In den Abendstunden des 09.07.2013, genauer gesagt um 21:22 Uhr wurden wir zu einer Türnotöffnung gerufen. Bei Eintreffen öffnete der Anwohner allerdings die Tür. Im Einsatz war das LF 16/12 mit 9 Kameraden. 5 weitere Einsatzkräfte waren in Bereitschaft im Gerätehaus. Der Einsatz konnte um 21:40 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 55

Am 09.07.2013 um 00:51Uhr schrillten erneut unsere Funkmeldeempfänger. Gemeldet war ein Garagenbrand im Haffring. Nach kurzer Suche wurde der Brand im Heideweg lokalisiert. Gegen 02:00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Unterwegs waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, LF 8/8 und 20 Kameraden sowie die Kameraden der Feuerwehr Bellin.

Einsatz Nr. 54

In den späten Abendstunden des 03.07.2013,  genauer um 22:40 Uhr wurden wir zum Auflaufen eines Brandmelders gerufen. Nac h kurzer Lageerkundung konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es handelete sich um einen Fehlalarm. Vor Ort waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, DLK 23/12 und 21 Kameraden sowie die Einsatzkräfte der Feuerwehr Belllin. Der Einsatz konnte um 23:15 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 53

Zu einem Einsatz nach telefonischer Alarmierung wurden wir am 03.07.2013 um 18:00 Uhr gerufen. Ein Papagei, genauer gesagt ein Ara war davon geflogen und saß im Baum. Die DLK 23/12 war mit 3 Kameraden bis 19:30 Uhr beschäftigt um den Vogel vom Baum zu holen.

Einsatz Nr. 52

Am 29.06.2013 um 14:30 Uhr wurden wir zu einer Türnotöffnung gerufen. Polizei und Rettungsdienst war bereits vor Ort. Die Wohnungstür wurde geöffnet. Der Anwohner war aber nicht zu haus. Im Einsatz war die LF 16/12 mit insgesam 8 Kameraden. 5 weitere Einsatzkräfte waren im Gerätehaus. Der Einsatz war um 15 Uhr beendet.

Einsatz Nr. 51

Am selben Tag, nur wenige Stunden später, genauer gesagt um 09:50 Uhr meldeten sich erneut unsere Funkmeldeempfänger zu Wort. Im Greifen- Gymnasium hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Einsatz konnte noch vor dem Ausrücken abgebrochen werden. In Reserve waren 13 Kameraden.

Einsatz Nr. 50

Glück im Unglück hatte eine Familie am 20.06.2013 gegen 05:20 Uhr. Nach einer gewitterreichen Nacht schlug der Blitz ein. Gemeldet war ein Dachstuhlbrand in der Liepgartener Straße. Allerdings schlug der Blitz in den Schornstein eines Nebengebäudes ein. Die Glutnester wurden abgelöscht. Die Einsatzkräfte waren bis 06:30 Uhr beschäftigt. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, LF 8/8, DLK 23/12 und 19 Einsatzkräfte sowie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bellin.

Einsatz Nr 49

In den Morgenstunden des 18.06.2013, genauer gesagt um 06:05 Uhr wurden wir erneut zur Firma "Haffdichtungen" gerufen, Grund dafür war eine erneute Rauchentwicklung an einem Müllcontainer der am Vorabend schon einmal gebrannt hatte. Der Container wurde mit dem Schaum-Schnellangriff abgelöscht und der Einsatz konnte gegen 7 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren der ELW1, TLF24/50, LF 16/12 und der LF 8 mit insgesamt 18 Kameraden

Einsatz Nr. 48

Zur selben Zeit wurde ein Flächenbrand im Heideweg gemeldet. Ein Fahrzeug wurde dorthin geordert. Nach kurzer Lageerkundung konnte aber Entwarnung gegeben werden. Ein Mitarbeiter des Wachschutzes hatte das Feuer bereits gelöscht. Der Einsatz konnte gegen 22:00 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 47

Um 21:30 Uhr am 17.06.2013 wurden wir zu einem Containerbrand zu der Firma "Haffdichtungen" in Ueckermünde gerufen. Der Brand wurde mittels eines Schaumteppichs gelöscht. Im Einsatz ELW1, TLF 24/50, LF16/12, LF 8/8, RW 1, 21 Kameraden sowie die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bellin. Einsatzende war 22:30 Uhr

Einsatz Nr. 46

Am 13.06 wurden wir gegen 19.23 Uhr zu einem Brand in der Gärtnerei am Krankenhaus gerufen. Hier wurde durch unbekannte Täter ein Anbau in Brand gesetzt. Der Brand konnte schnell und ohne größere Sachschäden gelöscht werden. Im Einsatz waren der ELW1, TLF24/50, LF16/12 mit insgesamt 19 Kameraden. Einsatzende 20.10 Uhr

Einsatz Nr. 45

Ebenfalls am 12.06.2013 wurden wir gegen 23.50 Uhr zu einer ausgelösten BMA ins Ameos Klinikum alarmiert. Grund für die ausglöste BMA war ein eingeschlagener Handmelder in Haus 40. Der Melder wurde zurück gestellt und der Einsatz konnte gegen 00.30 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren der ELW1, TLF24/50, LF16/12, DLK 23/12 mit insgesamt 18 Kameraden.

Einsatz Nr. 44

In den Abendstunden des 12.06.2013, genauer gesagt  um 22:10 Uhr wurden wir erneut alarmiert. Einsatzort war der "REPO" Markt in der Chausseestraße. Dort hatte die Brandmeldeanlage angeschlagen. Nach kurzer Lageerkundung gaben die Kameraden Entwarnung. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50 LF 16/12, DLK 23/12 mit 17 Kameraden sowie die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bellin. Einsatzende war 22:50 Uhr.

Einsatz Nr 43

In der Montagnacht des 10.06 wurde unser Feuerwehrchef gegen 0.30 Uhr telefonisch alarmiert. Einsatzstichwort: Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall leicht in der Belliner Straßer. Die Lage vor Ort erforderte keine Alarmierung weiterer Kräfte. Die Straße konnte relativ zügig beräumt werden. Einsatzende: ca 1.30 Uhr Im Einsatz war der ELW1 mit einem Kamerad.

Einsatz Nr. 42

Am 10.06.2013 wurden wir gegen 20:45 Uhr gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Liepgarten alarmiert. Gemeldet war eine Rauchentwicklung in der Ueckermünder Straße in Liepgarten. Nach kurzer Lageerkundung der Kameraden aus Liepgarten konnte Entwarnung gegeben werden. Anwohner hatten unerlaubt ein Lagerfeuer entzündet. Wir konnten den Einsatz auf dem Weg abbrechen. In Bereitschaft waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, DLK 23/12 sowie die Kameraden der Feuerwehr Bellin und 20 Einsatzkräfte.

Einsatz Nr 41

Am 09.06 begaben wir uns gegen 14.15 Uhr zu einer Übung anlässlich der Haffsail zum Speicher Ueckermünde. Das dort dargestellte Szenario war eine Barkasse, die aufgrund eines Motordefektes in Brand geraten war. Das Schiff wurde von der Wasserwacht an Land gedrückt. Wärenddessen wurden die über Bord gegangene Besatzung durch Rettungsschwimmer der Wasserwacht gerettet. Auf dem Boot befand sich desweiteren eine hilflose Person, die von einem Trupp unter Atemschutz gerettet werden konnte. Danach wurde der nachgestellte Motorbrand mittels Löschschaum abgelöscht. An der Übung nahmen der ELW 1, LF16/12, TLF24/50, RW1, DLK 23/12 und unsere Feuerwehrboote mit insgesamt 17 Kameraden teil. Übungsende war um 15.15 Uhr.

Einsatz Nr. 40

Am 08.06 wurden wir gegen 14 Uhr wärend der Absicherung der Haffsail zu einer Türnotöffnung für den Rettungsdienst gerufen. Die Tür wurde aufgebrochen und der Einsatzort dem Rettungsdienst übergeben. im Einsatz waren ELW 1, LF16/12, RW1, DLK 23/12 mit insgesamt 13 Kameraden.

Einsatz Nr. 39

Das erste Fahrzeug hatte sich kaum von der Einsatzstelle abgemeldet, schon kam der nächste Funkspruch der Leitstelle. Diesmal ging es in die "Lagunenstadt" Ueckermünde. Dort drohte ein Sportboot zu sinken und verlor dadurch Betriebsstoffe. Nach kurzer Lageerkundung wurden Ölsperren um das sinkende Boot gezogen und Rücksprache mit einem Bergungsdienst getätigt. Dieser wird am nächsten Tag erwartet. Der Einsatz dauerte von 22:00 Uhr - 22:30 Uhr.

Einsatz Nr. 38

Zu einem weiteren ungewöhnlichen Einsatz wurden wir am 06.06.2013 um 21:38 Uhr gerufen. Gemeldet war eine schwere Rauchentwicklung aus dem Kirchturm in der Innenstadt. Bei der ersten Nachfrage informierte uns schon die Leitstelle, dass mehrere Anrufer dieses bereits gemeldet hatten. Mit mulmigen Gefühl fuhren wir Richtung Innenstadt. Aber nichts war zu sehen. Wie sich bei genaueren Betrachten herausstellte, schwirrte ein großer Mückenschwarm um die Kirchturmspitze. Im Einsatz waren der ELW1, LF 16/12, TLF 24/50, DLK 23/12, LF 8/8 mit ingesamt 21 Kameraden sowie die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bellin bis 22:00 Uhr.

Einsatz Nr. 37

Am Abend des 31.05 kam es gegen 18 Uhr zu einem kleinen Verkehrsunfall. Ein PKW Fahrer versuchte hinter einem Pizza-taxi über die Elektropoller zu fahren und wurde dann mit seinem Fahrzeug angehoben. In Folge dessen wurde einer der Poller und die Ölwanne des PKW´s beschädigt. Wir mussten die so entstandene Ölspur abstumpfen und die Durchfahrt für alle Fahrzeuge sperren. im Einsatz war der ELW 1 mit 4 Kameraden

Einsatz Nr. 36

Einen Einsatz ungewöhnlicher Art absolvierten 2 Kameraden am 29.05.2013. Um 19:00 Uhr wurden wir telefonisch alarmiert. Einsatzstichwort war eine Schlange im Graben Richtung "Zerum". Bei genaueren Betrachten stellten wir fest, dass das arme Tier bereits verendet ist. Es handelte sich um eine Tigerpython. Wie die Schlange in den Graben gekommen ist, ist leider nicht bekannt.

Einsatz Nr. 35

Am 27.05 wurden wir gegen 15.35 Uhr zu einem Schornsteinbrand in der Belliner Straße alarmiert. Der Einsatz erwies sich jedoch glücklicherweise als Fehlalarm und konnte gegen 15.55 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren der ELW 1 und die LF 16/12 mit insgesamt 12 Kameraden.

Einsatz Nr. 34

Am 25.05 wurden wir gegen 16.35 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort: Türnotöffnung für die Polizei in der Geschwister-Scholl Straße. Die Tür wurde mittels Halligantool geöffnet. Im Einsatz waren der ELW1 und die LF16 mit insgesamt 15 Kameraden.

Einsatz Nr. 33

Am 25.05.2013 um 12:59 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort Brandmeldeanlage im Rathaus alarmiert. Da es sich um einen Fehlalarm handelte, konnten wir den Einsatz noch vor dem Ausrücken abbrechen. In Bereitschaft befanden sich bereits 11 Kameraden

Einsatz Nr. 32

Am 07.05.2013 um 23:30 Uhr wurden wir zu einem Laubenbrand in den Heideweg alarmiert. Am Einsatzort angekommen stand die Laube bereits in Vollbrand. Unter schweren PA wurden 3 Gasflaschen gesichert. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, RW1 und der LF 8/8 mit 23 Kameraden. Desweiteren waren die Kameraden der Feuerwehr Bellin mit beiden Fahrzeugen und 5 Kameraden vor Ort. Der Einsatz konnte am 08.05.2013 um 01:30 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 31

Am 06.05.2013 um 21:57 Uhr wurden wir zu einer "unbekannten Rauchentwicklung" ins Pflegeheim "Haus der Vertrautheit" gerufen. Am Einsatzort angekommen bestätigte sich die Rauchentwicklung. Sofort wurde mit der Evakuierung der Bewohner begonnen und weitere Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren sowie Rettungsdienste und Notärzte alarmiert. Nach der genaueren Lageerkundung konnte aber Entwarnung gegeben werden. Die Bewohner wurden mit vereinten Kräften wieder ins Haus gebracht. Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwehren Ueckermünde, Bellin, Grambin, Liepgarten und Eggesin mit insgesamt 67 Kameraden. Wir bedanken uns für die Einsatzbereitschaft und schnelle Hilfe. Einsatzende war 23:20 Uhr

Einsatz Nr. 30

Am 04.05 wurde gegen 16:30 Uhr unsere Leitungsschleife alarmiert. Grund dazu lieferte eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Pflegeheim "Haus der Vertrautheit", wobei es sich nach direkter Rücksprache mit der Leitstelle um einen Fehlalarm handelte. Es fuhren 2 Kameraden mit dem ELW 1 zur Kontrolle und zur Zurücksetzung der BMA ins Pflegeheim. Ausgelöst wurde die Anlage aufgrund eines technisches Defekts. Einsatzende war 17:30 Uhr.

Einsatz Nr.29

Mitten in unserem Frühlingsfest schrillten aus allen Ecken unsere Funkmeldeempfänger. Gegen 17:30 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Bellin, Altwarp und Vogelsang alarmiert. Gemeldet war ein Wohnhausbrand in Altwarp. Nach der ersten Lageerkundung wurde ein Schwelbrand festgestellt. Da der Brandherd aufgrund fehlender Wärmebildkamera schwierig zu lokalisieren war, wurde ein Stück von Fussboden und der Wand heraus geschnitten. Die Kameraden waren bis 19:45 Uhr mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, DLK 23/12  sowie der RW 1 und 22 Kameraden. 8 weitere Kameraden waren in Reserve im Gerätehaus. Des weiteren waren die Kameraden aus Bellin, Altwarp und Vogelsang beteiligt.

Einsatz Nr.28

Die Kameraden waren noch in der Feuerwehr, als um 21:40 Uhr abermals unsere Funkmeldeempfänger schrillten. Diesmal war eine Tragehilfe das Einsatzstichwort. 9 Kameraden waren mit der LF 16/12 unterwegs und halfen dem Rettungsdienst beim Transport ins Krankenhaus. 12 weitere Kameraden waren in Reserve im Gerätehaus. Der Einsatz wurde um 22:15 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 27

Am 22.04.2013 um 21:07 Uhr wurden wir zu einem Wohnungsbrand in die Chausseestraße gerufen. Am Ort des Geschehens angekommen stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Im Einsatz waren der ELW 1, TLF 24/50, LF 16/12 sowie die DLK 23/12 und 21 Kameraden. Um 21:30 Uhr beendeten wir den Einsatz.

Einsatz Nr. 26

Am 14.04 wurden wir gegen 21 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Eggesin zu einem Schornsteinbrand nach Hoppenwalde in die Bildhauerwerkstatt gerufen. Am Einsatzort bestätigte sich der Rußbrand und musste aufgrund der starken Verstopfung musste der Schornstein vom zuständigen Schornsteinfeger aufgemeißelt werden. Wir übergaben die Einsatzstelle an die Eggesiner Kameraden und konnten unseren Einsatz gegen 22.40 Uhr beenden. Im Einsatz waren der ELW 1, LF16/12, TLF 24/50, LF 8, RW1 und die DLK 23 /12 mit insgesamt 26 Kameraden.

Einsatz Nr. 25

Am 11.04.2013 um 17:34 Uhr schrillten zum zweiten Mal in dieser Woche unsere Funkmeldeempfänger. Einsatzstichwort war eine Oelspur im Stadtgebiet. Gemeinsam mit den Belliner Kameraden waren wir bis 19:30 Uhr mit der Beseitigung beschäftigt. Im Einsatz waren der ELW 1 und das LF 16/12 sowie 14 Kameraden.

Einsatz Nr. 24

In den Morgenstunden, genauer gesagt um 05:20 Uhr am 08.04.2013 wurden wir mit dem Einsatzstichwort Brandmeldeanlage im AMEOS Klinikum alarmiert. Nach kurzer Lageerkundung stellte sich heraus, dass die Heizungsanlage defekt war und durch aufsteigenden Wasserdampf die BMA auslöste. Der ELW1, TLF 24/50 und LF 16/12 waren im Einsatz. Die DLK 23/12, RW 1 sowie die Kameraden der Feuerwehr Bellin konnten den Einsatz abbrechen. 18 Kräfte waren im Einsatz. Um 06.00 Uhr waren die Kameraden wieder im Gerätehaus.

Einsatz Nr.23

Am 04.04 wurden wir gegen 23.15 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort: Tragehilfe für den Rettungsdienst. Am Einsatzort angekommen wurde der Patient auf eine Trage gehoben und mit ins Krankenhaus begleitet, wo wir den Patienten noch einmal umlagern mussten. Der Einsatz konnte gegen 24 Uhr beendet werden. Im Einsatz war die LF 16/12 mit 9 Kameraden und 6 Kameraden in Reserve.

Einsatz Nr. 22

Am 26.03.2013 um 23:15 Uhr wurden wir zu einem Containerbrand in die Liepgartener Straße gerufen. Im Einsatz waren das TLF 24/50 und LF 16/12 sowie 11 Kameraden. 2 weitere Kameraden waren in Reserve im Gerätehaus. Der Einsatz konnte um 00:00 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 21

Am 20.03 wurden wir gegen 17 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Ueckermünder Oststadt alarmiert. Am Einsatzort angekommen stellte sich dann nach kurzem Suchen heraus, dass es sich hierbei nicht um einen Wohnungsbrand handelte, sondern ein geplatzter Heizkörper in einer Wohnung, der für aufsteigenden Wasserdampf sorgte. Im Einsatz waren ELW1, TLF24/50, LF8, DLK23/12, RW1 mit insgesamt 21 Kameraden

Einsatz Nr. 20

Am 19.03 wurden wir gegen 17.39 Uhr mit der Gesamtschleife alarmiert. Einsatzstichwort: Auslösung der Brandmeldeanlage im Gymnasium. Noch vor dem Ausrücken kam die Entwarnung durch die Leitstelle. Durch Bauarbeiten wurde versehentlich die BMA ausgelöst. Der ELW 1 begab sich mit der Besatzung 1:1  zur Einsatzstelle um die BMA zurückzusetzten. Es befanden sich noch 20 Kameraden in Reserve die aber nicht mehr ausrücken mussten.

Einsatz Nr. 19

Am 15.03 wurden wir Nachts gegen 1.40 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort: Wasseraustritt an Rosis Fischoase. Am Einsatzort stellte sich dann herraus das ein durch Frost beschädigter Wasserhahn nicht mehr richtig schloss und somit das Wasser austrat. Das Rohr wurde mit einem Blindstopfen versehen und der Einsatz konnte gegen 2.50 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren LF16/12, TLF24/50 und der RW1 mit insgesamt 15 Kameraden.

Einsatz Nr.18

Früh am morgen des 11.03, genauer gesagt um 5.55 Uhr wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zum Haus der Geborgenheit alarmiert. Der Einsatz konnte jedoch vor dem Ausrücken abgebrochen werden.

Einsatz Nr. 17

Am Abend des 09.03 wurden wir gegen 20.05 Uhr mit der gesamt Schleife alarmiert. Einsatzstichwort : Nachforderung der Feuerwehr Liepgarten zum Flächenbrand. Betroffen waren ca 1000 m". Der Brand konnte schnell gelöscht werden. im Einsatz waren der ELW1, TLF24/50, LF16/12, LF 8 und der RW 1 mit insgesamt 18 Kameraden.

Einsatz Nr. 16

Am 08.03 wurden wir gegen 9.58 Uhr zur einer Tragehilfe in der Ispericher Straße. Im Einsatz war der ELW 1 mit 6 Kameraden. Der Einsatz konnte um 10.24 Uhr beendet werden

Einsatz Nr. 15

Am 07.03 wurden wir gegen 17.07 Uhr zusammen mit den Wehren aus Eggesin und Bellin zu einem Ödlandbrand nach Hoppenwalde gerufen. Da die Einsatzstelle am Ufer der Uecker lag, gestaltete sich die Anfahrt schwieriger als gedacht. Der dortige Feldweg war nur bedingt befahrbar. Dies machte sich bemerkbar, da unser TLF promt auf dem Weg versank und nur mit Hilfe zweier Traktoren befreit werden konnte. Da der Brand auf einen benachbarten Bootsschuppen übergriff, kamen uns die Kameraden der Wassergefahrengruppe vom Sanitätszug Eggesin mit ihrem Boot zur Unterstützung. Die Eggesiner Kameraden platzierten eine Tragkrafspritze auf dem Boot und konnten somit die Flammen wasserseitig bekämpfen. Der Flächenbrand wurde mit Schippen und Feuerpatschen gelöscht. Im Einsatz waren von Ueckermünder Seite der ELW 1, TLF24/50, LF16/12, RW1 und unser LF8 mit insgesamt 20 Kameraden.

Einsatz Nr 14

Am 01.03 wurden wir um 0.00 Uhr mit der Gesamt-schleife alarmiert. Einsatzstichwort: BMA Krankenhaus. Der Einsatz konnte jedoch vor dem Ausrücken abgebrochen werden.

Einsatz Nr. 13

Am 26.02.2013 um 10:20 Uhr wurden wir zu einer Türnotöffnung gerufen. Die Tür wurde geöffnet und die Wohnung dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren der ELW1, LF 16/12, LF8 sowie 14 Kameraden. Gegen 10:50 Uhr waren die Kameraden wieder einsatzbereit im Gerätehaus.

Einsatz Nr. 12

Wieder einmal an einem Samstag früh, genauerer gesagt um 06:25 Uhr wurden wir aus dem Schlaf gerissen. Gemeldet war das Auflaufen der Brandmeldeanlage im Netto Markt in Eggesin. Vor Ort konnte aber schnell festgestellt werden, es handelt sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren 17 Kameraden der Feuerwehr Ueckermünde, sowie die Kameraden der Feuerwehr Eggesin. Die Kameraden der Feuerwehr Bellin konnten im Standort bleiben. Einsatzende war 06:50 Uhr.

Einsatz Nr. 11

Am Samstag morgen des 09.02 gegen 8.30 Uhr wurden wir zu einer Türnotöffnung gerufen. Die Tür wurde mittels Spreizer aufgehebelt. Die Wohnung wurde der Polizei und dem Rettungsdienst übergeben und wir beendeten den Einsatz gegen 8.50 Uhr. Im Einsatz war das LF 16/12 mit insgesamt 8 Kameraden sowie 7 Kameraden in reserve.

Einsatz Nr. 10

Am Freitag den 01.02 gegen 5.30 Uhr wurden wir zu einer Türnotöffnung in der Schulstraße alarmiert. Der Einsatz konnte jedoch noch vor dem Ausrücken abgebrochen werden. Einsatzende 5.35 Uhr:

Einsatz Nr. 9

Am Dienstag Abend den 29.01 wurden wir während unserem wöchentlichen Dienstes gegen 20 Uhr alarmiert. Einsatzstichwort: Brand der Bühne im Ueckerpark, welches sich beim Eintreffen bestätigte. Der Brand hatte bereits auf Teile des Daches übergegriffen. Es machten sich sofort zwei Trupps unter schweren Atemschutz bereit, um zur Brandbekämpfung vorzugehen. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und ein höherer Sachschaden somit verhindert werden. Bei der Brandursache wird Brandstiftung vermutet. Im Einsatz waren der ELW1, TLF24/50, LF16/12, LF8 und der RW1 mit insgesamt 21 Kameraden. Der Einsatz wurde gegen 21.30 Uhr beendet.

Einsatz Nr. 8

Am Abend des 26.01 gegen 19.45 Uhr wurden wir zu einem brennenden Papiercontainer in der Liepgartener Mühlenfeldstraße alarmiert. Unser TLF unterstützte die Liepgartener Kameraden bei der Brandbekämpfung. Unser LF16/12 und unser ELW 1 sowie die Feuerwehr Bellin konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Es waren 14 Kameraden im Einsatz.

Einsatz Nr. 7

Am 24.01.2013 um 19:50 Uhr wurden wir zum Bergeraumbrand zur Tierproduktion "Haffküste" gerufen. Das Objekt brannte in voller Ausdehnung. Schon auf der Anfahrt wurden die Feuerwehren aus Eggesin und Luckow mitalarmiert. Nach den ersten Löschmaßnahmen und Gesprächen mit der Eigentümerin stand allerdings schnell fest, die Halle muss kontrolliert abbrennen, da akute Einsturzgefahr bestand. Gegen 23:00 Uhr wurden dann die Feuerwehren aus Eggesin und Luckow rausgelöst, sodass die Kameraden aus Ueckermünde und Bellin den Einsatz weiter allein bestritten. Mit mehreren Rohren stellten wir sicher, dass dich der Brand nicht ausbreiten konnte. Insgesamt verbrannten 900 Strohballen, Tierfutter und eine gerade erst wieder aufgebaute Halle. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und übernahm sofort die Ermittlungen. Aufgrund der Witterungsbedingungen stürtze ein Kamerad, verletzte sich und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Kamerad befindet sich auf dem Weg der Besserung. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, RW1, LF 8, DLK 23/12 mit 31 Kameraden sowie die Kameraden der Feuerwehren aus Bellin mit 11 Einsatzkräften, Eggesin mit 15 Kameraden und Luckow mit 4 Kameraden. Insgesamt wurden über 600 Meter Schläuche verlegt. Wir beendeten den Einsatz am Freitag um 18:00 Uhr.

Einsatz Nr. 6

Am 20.01.2013 um 17:40 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Bellin und Luckow nach Luckow gerufen. Einsatzstichwort war ein Schornsteinbrand. Am Einsatzort angekommen, konnten aber die meisten Fahrzeuge wieder umkehren, da die Luckower Kameraden die Lage schnell unter Kontrolle hatten. Nur unsere DLK blieb noch vor Ort, um den Schornsteinfeger zu unterstützen. Im Einsatz waren der ELW1, TLF 24/50, LF 16/12, DLK 23/12 und der RW1 sowie 24 Kameraden. Desweiteren die Kameraden der Feuerwehr Bellin und Luckow sowie der Amtswehrführer "Amt Stettiner Haff". Einsatzende war  18:30 Uhr.

Einsatz Nr. 5

Zur Mittagszeit, genauer gesagt um 11:55 Uhr am 17.01.2013 wurde so manch ein Kamerad vom Essen gerissen. Gemeldet war eine Ölspur in der Chausseestraße. Im Einsatz waren der ELW1, LF 16/12, RW1 und der MTW der Feuerwehr Bellin sowie 15 Kameraden. Verbraucht wurden 3 Säcke Ölbindemittel. Der Einsatz konnte um 13 Uhr beendet werden.

Einsatz Nr. 4

Am 13.01.2013 um 17:40 Uhr wurden wir zu einem Schornsteinbrand in den Grünen Weg gerufen. Am Einsatzort angekommen bestätigte sich die Meldung der Leitstelle. Mit Hilfe der Drehleiter konnte der Schornstein gereinigt und dem zuständigen Schornsteinfeger übergeben werden. Im Einsatz waren der ELW 1, TLF 24/50, LF 16/12, DLK 23/12 und das LF 8 mit 23 Kameraden sowie der Kameraden der Feuerwehr Bellin. Um 19:00 Uhr waren wir wieder einsatzbereit im Gerätehaus.

Einsatz Nr. 3

Um 3:55 Uhr am 10.01.2013 weckten uns unsere Funkmeldeempfänger. Einsatzstichwort war mal wieder die auflaufende Brandmeldeanlage im Haffcenter Ueckermünde. Am Ort des Geschehens angekommen, konnte sichergestellt werden, dass es sich um einen Fehralarm handelt. Die BMA wurde zurück gestellt. Im Einsatz waren der ELW 1, LF 16/12, LF 8 mit 19 Kameraden. Die Kameraden der Feuerwehr Bellin konnten den Einsatz abbrechen. Um 04:55 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit.

Einsatz Nr. 2

Am 08.01 um 13:50 Uhr wurden wir zu unserem zweiten Einsatz gerufen. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Liepgarten und Bellin wurden wir zu einer Ölspur nach Liepgarten gerufen. Am Einsatzort angekommen stellte sich aber heraus, dass die Spur ca 100 m lang war und diese die Kameraden aus Liepgarten allein beseitigen konnten. Im Einsatz waren der ELW1, LF 16/12, RW 1 und 15 Kameraden, 3 weitere Kameraden standen in Reserve im Gerätehaus. Desweiteren waren die Kameraden der Feuerwehr Liepgarten und Bellin unterwegs.

Einsatz Nr. 1

Den ersten Einsatz im Jahr 2013 absolvierten wir am 04.01. Um 20:18 Uhr schrillten unsere Funkmeldeempfänger. Gemeldet war ein PKW-Brand in Ueckermünde Ost. Im Einsatz waren der ELW 1, TLF 24/50, LF 16/12, LF 8 mit insgesamt 23 Kameraden, sowie die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bellin. Um 20:55 Uhr beendeten wir den Einsatz.